Schwangerenberatung

Für einen guten Start ins Leben

Für schwangere Frauen mit einer guten Partnerschaft, einem funktionierenden sozialen Umfeld und ausreichenden finanziellen Ressourcen ist die Entscheidung für ihr ungeborenes Kind meist keine Frage. Für schwangere Frauen ohne diesen Rückhalt häufig schon.

Mit den Mitteln des Hilfsfonds für Schwangere in Not (vormals: Diözesaner Hilfsfonds für Schwangere in Notsituationen) unterstützen wir diese Frauen und machen ihnen Mut, damit auch sie sich für ihr Kind entscheiden können.

Für Frauen, die sich vor oder nach der Geburt in einer Krisensituation befinden, bieten unsere Sozialarbeiterinnen nicht nur finanzielle Unterstützung sondern auch:

  • Materielle Unterstützung in Form von Sachspenden - denn trotz Mindestsicherung und Kinderbetreuungsgeld sind insbesondere Alleinerzieherinnen häufig armutsgefährdet!
  • Beratung über sozialrechtliche Ansprüche
  • Aufklärung über optimale medizinische Versorgung und Säuglingspflege
  • Information zum Thema Wohnen

Familien- und Rechtsberatung

Wieder Licht am Ende des Tunnels sehen

Unsere Expertinnen in der vom Bundesministerium für Familien und Jugend anerkannten und geförderten Familien- und Rechtsberatung bieten darüber hinaus Einzelpersonen, Paaren und Familien in schwierigen Lebenssituationen kostenlos, anonym und unter Einhaltung der Verschwiegenheit Beratung bei:

  • Schwangerschaft
  • Erziehungsfragen
  • Behinderung
  • Beziehungsproblemen
  • Trennungs- und Scheidungssituationen
  • Tod, Trauer, Einsamkeit
  • Suchtproblemen
  • psychischen Problemen
  • finanziellen Schwierigkeiten

Unsere Fachleute mit juristischer und psychosozialer Ausbildung klären gemeinsam mit den Hilfesuchenden das individuelle Anliegen und suchen nach konkreten Lösungen.

 
 (Dieses Bild ist ein Counter)