A A A
image-title

Der goldene Knopf

Ziellos und müde schob Julia den Wagen mit ihrer kleinen Elisabeth durch die dunklen Gassen. Sie wusste nicht, was sie ihrer Tochter morgen zu essen geben sollte, geschweige denn, wo sie ein Geschenk hernehmen sollte. Morgen war doch Weihnachten. Plötzlich jubelte die Kleine auf und zeigte auf den Boden. Sie hatte etwas glänzen gesehen. Mama Julia bückte sich und hob einen kostbaren goldenen mit Edelsteinen besetzten Knopf auf. Im ersten Moment dachte sie, den kann ich gut verkaufen. Da fiel ihr Blick auf ein Plakat. Darauf stand, dass der König einen Knopf seines Festkleides verloren hatte. Dem Finder versprach er eine Belohnung. Julia machte sich sofort auf ins Schloss.

Sie wurde zum König gebracht, dem sie den Knopf übergab. Vor Freude umarmte er sie. Als er erfuhr, dass Mutter und Kind kein Zuhause und nichts zu essen hatten, bot er ihnen an, für immer bei ihm im Schloss zu wohnen und täglich frisches Essen zu bekommen. Die kleine Elisabeth erhielt als Weihnachtsgeschenk ein seidenes Kleid und ein prächtiges rotes Schaukelpferd.

Da blinzelte das Christkind durchs Fenster und lächelte.

Haben Sie auch eine Weihnachtsgeschichte für uns?

Schreiben Sie uns!

Elisabeth Stiftung

Elisabeth Stiftung has blogged 1310 posts