A A A
image-title

Die Beratungsstelle der St. Elisabeth-Stiftung stellt eine wichtige Schnittstelle zwischen staatlichen Behörden und anderen sozialen Einrichtungen dar. Wir kümmern uns um Schwangere und Alleinerziehende, die sozial benachteiligt sind, sich in einer schwierigen finanziellen Situation befinden oder rechtliche Beratung brauchen.

In der Beratungsstelle der St. Elisabeth-Stiftung in Wien werden Frauen aus 70 verschiedenen Ländern betreut. Oft sind die Frauen traumatisiert und benötigen in erster Linie jemanden, der ihnen zuhört und mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wie gehen wir vor?

  • Der erste Schritt ist, beim ersten Gespräch im Zuge des Journaldienstes die Situation und die dringlichsten Bedürfnisse der schwangeren Frauen abzuklären.
  • Die Sozialberaterinnen helfen Frauen bei Behörden oder Problemen mit Vermietern, bei der Jobsuche und nicht selten bei der Wohnungssuche.
  • Die Frauen werden teilweise über einen längeren Zeitraum von den Mitarbeiterinnen der Stiftung begleitet, wodurch eine sehr persönliche Beziehung zwischen beiden Seiten entsteht.

Die Beratungsstelle der St. Elisabeth-Stiftung ist auf Spenden angewiesen, sei es Geldspenden oder auch Sachspenden. Dank der zahlreichen, großzügigen Spenden werden bedürftige Frauen und ihre kleinen Schützlinge mit Kleidern, Windeln, Babynahrung, Milch, Kinderwägen und viele anderen Dinge versorgt.

Die Dankbarkeit der Frauen zeigt sich immer wieder darin, dass sie, ihren Möglichkeiten entsprechend, den Mitarbeiterinnen Mehlspeisen backen oder andere kleine Leckereien mitbringen. Zu sehen, dass man diesen Frauen die Chance auf ein selbstständiges Leben, in einem ihnen fremden Land gibt, ist eine sehr lohnende Aufgabe und motiviert das Team jeden Tag aufs Neue.

Im vergangen Jahr konnte die Beratungsstelle der St. Elisabeth-Stiftung für über 700 Frauen als eine Anlaufstelle für ihre Probleme dienen und an die 2.000 Beratungsgespräche führen. Das Angebot der Stiftung wird stetig erweitert, die Mitarbeiterinnen bilden sich kontinuierlich weiter und versuchen tagtäglich Lösungen für ausweglos erscheinende Lebenssituationen zu finden.

Sind auch Sie betroffen?

Gehören Sie zu den Frauen, die schwanger sind und sich in einer ausweglosen Situation befinden? Dann kontaktieren Sie uns und wir beraten Sie gerne. Bitte denken Sie daran, dass wir Frauen während der Schwangerschaft betreuen, auch beim zweiten Kind melden Sie sich noch während der Schwangerschaft bei uns.

Sie sind ein Spender und möchten unsere Arbeit finanziell unterstützen? Auf unserer Spendenseite finden Sie alle Möglichkeiten dazu. Im Namen der Frauen und Ihrer Kinder sagen wir schon mal DANKE!

 

Elisabeth Stiftung

Elisabeth Stiftung has blogged 210 posts