A A A
image-title

Geburtsvorbereitungskurse

Monatelang wird auf die Geburt des eigenen Kindes hingefiebert, man macht sich einige Gedanken dazu wie diese wohl sein wird, was da auf einen zukommt und wie man mit der Situation umgehen wird.

Natürlich kann man sich auf einiges nicht im Vorhinein vorbereiten und manchmal passieren unter der Geburt auch unerwartete Dinge, die niemand vorhersehen kann, jedoch gibt es auch einiges, auf das man sich vorbereiten kann. Was das genau ist wird in Geburtsvorbereitungskursen besprochen.

Warum überhaupt einen Geburtsvorbereitungskurs besuchen?

Wie schon erwähnt halten die Geburt und das Wochenbett (gerade beim ersten Kind) einige Überraschungen und neue Situationen bereit. Das ist eine wunderbare Zeit, kann aber auch leicht einmal zu  Überforderung führen. Deshalb ist es eine gute Idee sich in einem Geburtsvorbereitungskurs mit einigen Dingen auseinanderzusetzen, die auf einen in dieser Zeit zukommen werden. Dies ist nicht nur wichtig für die Schwangere selbst sondern auch für den*die Partner*in bzw. die Person, die die Schwangere zur Geburt begleitet. Auch der Austausch mit anderen werdenden Eltern und den Hebammen, die die Kurse abhalten, können sehr gewinnbringend sein und einem ein Gefühl von mehr Sicherheit geben.

Was für Punkte werden in den Kursen behandelt?

Je nach Kurs wird das Programm natürlich individuell gestaltet, aber grob kann man sich an folgenden Punkten orientieren:

  • Informationen zur Geburt und Schmerzen (Wann beginnt die Geburt? Welche Phasen gibt es während der Geburt?)
  • Übungen zu Atemtechniken, Entspannungstechniken, verschiedene Geburtspositionen etc.
  • Informationen zum Wochenbett und der Zeit nach der Geburt
  • Zeit sich über offene Fragen, Ängste, Wünsche, Erwartungen,… auszutauschen

Wo kann ich Kurse besuchen?

Grundsätzlich werden eine Vielzahl von verschiedenen Kursen in Wien angeboten z.B. von privaten Hebammen oder in Eltern-Kind-Zentren und dem Hebammenzentrum. Ein besonderes Angebot geht von den Familienhebammen der MA15 aus, die kostenlose Geburtsvorbereitungskurse anbieten (mehr Informationen dazu hier: https://www.wien.gv.at/gesundheit/beratung-vorsorge/eltern-kind/geburt/familienhebammen.html). Im Moment gibt es aufgrund der Corona-Situation auch Angebote, die online abgehalten werden.

 

Verfasst von Magdalena Altenburger, Bloggerin und angehende Hebamme

Elisabeth Stiftung

Elisabeth Stiftung has blogged 1980 posts

Ähnliche Artikel