A A A
image-title

Muttertag

Eine Mama hat uns ihre herzerwärmenden Muttertags-Erlebnisse erzählt und geschickt:

Oh herrlich – ein Tag nur für uns. Wir werden verwöhnt, können tun und lassen was wir wollen. Hahahahaha!

Tja, so stellen wir uns das vor. Aber die Realität ist…

Sonntag 6:13 Uhr: „Mami“ geflüstert, „Mami, bist du wach?“

Etwas lauter: „Maaaaami! Wach auf!“

„Ja, Schatz. Ich bin wach.“

„Mami, ich hab was für dich.“

Dann drückt sie mir ein selbst gebasteltes Herz in die Hand. Die Ränder sind mit bunter, dicker Wolle umfädelt. Darauf steht in krakeliger Schrift – „Mami ich hab dich lieb. Du bist die beste Mami auf der ganzen Welt!“ Ich hab Tränen in den Augen.

Es ist das schönste Geschenk, das ich jemals in meinem Leben bekommen habe und ich habe es heut noch. Ich verwende es als Lesezeichen und es begleitet mich zu jedem neuen Buch.

Heute ist meine Maus schon 11 Jahre alt und ich bekomme immer noch zu jedem Muttertag ein selbst gebasteltes Geschenk (seit 2 Jahren krieg ich auch schon einen Kaffee dazu serviert!). Ich freue mich immer riesig darüber und hebe sie alle auf in meiner Nostalgie-Schachtel. Aber das allererste Muttertags-Geschenk ist eben etwas ganz Besonderes!

 

Schreiben Sie uns!

Elisabeth Stiftung

Elisabeth Stiftung has blogged 1840 posts

Ähnliche Artikel