A A A
image-title

Heute haben wir Zuwachs und neue Bewohner im Mutter-Kind-Haus Arbeitergasse bekommen. Es sind drei Wurmkisten, die ein Teil unseres neuen Projektes „Den Kindern die Natur näher bringen“ sind. Wie wir alle wissen, sind wir Menschen ein Teil der Natur. Klingt selbstverständlich, ist es aber für viele Familien in schwierigen Lebenssituationen nicht. Kinder, die zu uns kommen, lernen nicht von klein auf, wie man richtig mit der Natur umgehen soll. Dabei ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass der Umgang mit der Natur für Gehirn- und emotionale Entwicklung des Kindes sehr wichtig ist. Deshalb übernehmen unsere SozialpädagogInnen im Mutter-Kind-Haus den ersten Schritt und versuchen, dem Kind ein Stück Natur näher zu bringen.

Sowohl Kinder als auch die Mütter lernen bei uns, was es bedeutet, naturverbunden zu bleiben. Unsere SozialpädagogInnen zeigen Ihnen den Umgang mit den so winzigen Lebewesen im Haus, nehmen Ihnen Scheu vor Kleinslebewesen und versuchen, bei Ihnen die Faszination und Interesse an solchen Tieren zu wecken.

Wie gehen wir dabei vor? Kinder bauen gemeinsam mit den Müttern und den SozialpädagogInnen die Wurmkiste auf und kümmern sich um diese Lebewesen. Sie beobachten gleichzeitig den Prozess der Kompostierung und erfahren, was mit Biomüll passieren kann. Dass daraus Erde wird, wissen nur die Wenigsten.

 

Read More
image-title

Das Kindeswohl steht in der St. Elisabeth-Stiftung an erster Stelle. Etwa 36 Kinder im Kindergartenalter betreuen aktuell die Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen im Mutter-Kind-Haus Arbeitergasse.

Die Sozialpädagogen legen einen besonders großen Wert darauf, die motorischen und intellektuellen Fähigkeiten der Kinder aufs Neue herauszufordern und ihre Freizeit spielerisch zu gestalten. In unserem Kinderbüro dürfen Kinder je nach Alter dreimal die Woche an speziellen Programmen teilnehmen. Sie malen, hören (Live) Musik, schauen Filme, kochen oder nehmen interaktiv an  spielerischen Workshops teil.

Malen-Websitebild-St.Elisabeth-Stiftung

Bei der letzten Stunde hatten Kinder ab 7 Jahren die Möglichkeit, ihr räumliches Vorstellungsvermögen zu trainieren und die neuen Stifte und Malblöcke von unserem Spender Brevillier Urban & Sachs zu testen. Bei dieser Stunde sind ein paar sehr schöne Bilder entstanden. All diese Bilder werden bald auf unserer Facebookseite ausgestellt und unsere Follower können abstimmen, welches Bild Ihrer Meinung nach das Schönste ist und es verdient, auf unsere Dankkarten zu kommen. Der Besitzer des schönsten Bildes bekommt einen Preis. Seien Sie gespannt!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme :).

Read More