A A A
image-title

„Abgeholt!“

Wussten Sie, dass es im Kindergarten einen Jubelruf gibt? Das ist er: „Abgeholt!“ Mama steht am Zaun. Die ganze Kinderschar ruft seinem Sprössling das Zauberwort „Abgeholt!“ zu. Und dieser rennt mit Lichtgeschwindigkeit auf Mami zu. Mit jubelnder Freude. Er wird abgeholt, er gehört zu jemandem. Er fühlt sich gewünscht, geliebt und geborgen. Kinder, die nicht als lästig empfunden werden, sondern sich geliebt und willkommen fühlen sind glückliche Kinder.

 

Schreiben Sie uns!

Read More
image-title

Es werde Ruhe!

Der Kindergarten ist eine Zäsur für uns Mamis. Zum ersten Mal seit unser Würmchen auf die Welt gekommen ist, haben wir die Chance auf ein wenig Zeit für uns selbst.

In der heutigen Zeit ist es leider so, dass wir gleich wieder arbeiten gehen. Aber ein guter Rat – wenn es möglich ist, gehen sie Teilzeit arbeiten. Nützen sie einige wenige Stunden in der Woche um  alleine etwas zu unternehmen. Shoppen gehen, Brunchen mit einer Freundin oder bummeln im Prater – herrlich! Nehmen sie sich die Zeit.

Die Mehrfachbelastung für uns Frauen mit Job, Kind, Familie, Haushalt und Partner ist nicht zu unterschätzen. Sie müssen sich ihre Zeit nehmen. Es gibt viele Ratgeber zur Entspannung oder Internetseiten über Yoga oder Qi Gong. Suchen sie sich etwas aus und probieren sie es. Sobald ihr Kind wieder aus dem Kindergarten kommt, ist es vorbei und sie müssen sich wieder vierteilen um alles zu schaffen.

Schreiben Sie uns!

Read More
image-title

Was Eltern wissen sollten…

…wenn es um das Thema KINDERGARTEN geht!

Für alles im Leben gibt es den richtigen Zeitpunkt! Auch für den Besuch und die Einschreibung in den Kindergarten gilt das. Warum und wann ist es gut, mein Kind in den Kindergarten zu schicken?

Bis ca. zum dritten Lebensjahr braucht das Kind für seine Entwicklung wenige aber beständige Bezugspersonen, die es versorgen und ihm Zuwendung und Sicherheit bieten. Dadurch entsteht das Urvertrauen und die Fähigkeit, zwischenmenschliche Bindungen zu knüpfen und auch zu erhalten. Diese Jahre sind entscheidend für die weitere soziale und emotionale Reifung des Kindes. Um das dritte Lebensjahr herum entsteht zunehmend der Drang und Wunsch auch mit anderen Kindern zusammen zu spielen, sich auch anderen Menschen und Räumen (ohne den Eltern) zuzuwenden und die eigene Autonomie und Selbstständigkeit auszubauen und auszuprobieren.

Das ist der Zeitpunkt, an dem es für Kinder günstig und möglich ist, mit dem Kindergartenbesuch zu beginnen.

Dieser Schritt ist von großer Wichtigkeit! Erstmals trennen sich Kinder von Ihren Eltern für mehrere Stunden – eine heftige Erfahrung für beide Seiten.

Wichtig ist dabei die Eingewöhnungsphase, in der die Eltern (am besten in Ruhe und ohne Zeitdruck) ihr Kind in den Alltag der Institution begleiten. Dies sollte gut und sorgsam zwischen Pädagoginnen und Eltern besprochen und geplant werden. In der Regel dauern die ersten Kindergartenbesuche in den ersten 4 bis 6 Wochen kurz, sind aber regelmäßig und die Aufenthaltsdauer im Kindergarten steigert sich stetig. So entstehen langsam neue Rituale und vertraute Abläufe!

 

Woran kann ich erkennen ob mein Kind Kindergartenreif ist?

  • Wenn sich das Kind für eine gewisse Zeit von den Eltern trennen kann
  • Gerne und öfter mit anderen Kindern spielt
  • Fragen stellen und auch beantworten kann und auch eigene Wünsche äußern kann
  • Alleine essen kann
  • Sich weitgehend alleine anziehen kann
  • Die Toilette alleine oder mit Hilfe benutzen kann

Was sagen Sie dazu?

Schreiben Sie uns!

Read More