A A A
image-title

Muttertag

Eine Mama hat uns ihre herzerwärmenden Muttertags-Erlebnisse erzählt und geschickt:

Oh herrlich – ein Tag nur für uns. Wir werden verwöhnt, können tun und lassen was wir wollen. Hahahahaha!

Tja, so stellen wir uns das vor. Aber die Realität ist…

Sonntag 6:13 Uhr: „Mami“ geflüstert, „Mami, bist du wach?“

Etwas lauter: „Maaaaami! Wach auf!“

„Ja, Schatz. Ich bin wach.“

„Mami, ich hab was für dich.“

Dann drückt sie mir ein selbst gebasteltes Herz in die Hand. Die Ränder sind mit bunter, dicker Wolle umfädelt. Darauf steht in krakeliger Schrift – „Mami ich hab dich lieb. Du bist die beste Mami auf der ganzen Welt!“ Ich hab Tränen in den Augen.

Es ist das schönste Geschenk, das ich jemals in meinem Leben bekommen habe und ich habe es heut noch. Ich verwende es als Lesezeichen und es begleitet mich zu jedem neuen Buch.

Heute ist meine Maus schon 11 Jahre alt und ich bekomme immer noch zu jedem Muttertag ein selbst gebasteltes Geschenk (seit 2 Jahren krieg ich auch schon einen Kaffee dazu serviert!). Ich freue mich immer riesig darüber und hebe sie alle auf in meiner Nostalgie-Schachtel. Aber das allererste Muttertags-Geschenk ist eben etwas ganz Besonderes!

 

Schreiben Sie uns!

Read More
image-title

Mama, du schaffst das!

Für die meisten von uns ist Muttertag ein Tag der Freude und Dankbarkeit, weil wir Mütter sind oder Mütter haben, denen es möglich ist, uns all das zu geben, was ein Kind für einen guten Start ins Leben braucht. Leider ist das nicht selbstverständlich!

In Wien gibt es viele, besonders junge Mütter, die in bitterster Armut leben. Sie können ihren Kindern kein sicheres Zuhause bieten, in dem sie sich geborgen fühlen, weil sie alleine nicht einmal wissen, wie sie die Miete für den nächsten Monat bezahlen oder woher sie das Geld für Kleidung, Nahrung und Babypflege bekommen sollen.

Für diese jungen alleinerziehenden Mütter und deren Kinder sind wir mit der Familien-, Rechts- und Schwangerenberatungsstelle, den Mutter-Kind-Häusern, Startwohnungen und Wohnprojekten (Elisabeth, Collegialität) sowie einer Webstube und Kreativwerkstatt da.

Bei uns bekommen schwangere Frauen und alleinerziehende Mütter mit ihren Kindern die Hilfe, die sie brauchen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Angefangen mit einem Dach über dem Kopf über Babykleidung und Hygieneartikel bis hin zu einer befristeten Anstellung.

Frauen in unseren Einrichtungen werden nicht alleine gelassen. Die geschulten Sozialarbeiterinnen und SozialpädagogInnen greifen den Frauen unter die Arme und bieten Ihnen intensive Betreuung an. Das große Ziel dabei ist, die Lebens- und Wohnsituation der Frauen zu verändern bzw. zu verbessern und sie auf dem Weg in die Selbständigkeit zu unterstützen. Sie bekommen Unterstützung bei einer Entdeckung der eigenen Fähigkeiten und Ressourcen und Stärkung ihres Selbstwertgefühls. Durch Weiterbildungsmöglichkeiten lernen sie Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit.

Die Not dieser jungen Frauen ist groß und die Möglichkeit, ihnen zu helfen, hängt von den Mitteln ab, die wir zur Verfügung haben. Sie sind immer zu knapp! Deshalb gibt es einmal im Jahr u.a. die Muttertagssammlung, bei der auch Sie sich als SpenderIn beteiligen können. Mit jedem Euro spenden Sie Leben!

Helfen Sie mit!

Read More
image-title

Wünsche zum Muttertag

Der Muttertag war immer schon der Tag, an dem sich Mami zurückgelehnt hat. Das Frühstück wurde ans Bett serviert, die Decke lag schon auf der Couch, gleich neben der Fernbedienung und der DVD mit dem Lieblingsfilm.

Was wünschen wir Mamis uns heute, in einer Zeit die für alle sehr herausfordernd ist?

In erster Linie wahrscheinlich Gesundheit für unsere Liebsten – und dass die Krise bald vorbei ist und wir wieder in einen normalen Alltag starten können. Aber das wird noch ein Weilchen dauern.

Also was wünsche ich mir dann?

Ein bisschen Ruhe, ein wenig Zeit, mich zurückzuziehen, allein zu sein. Ich liebe die Zeichnungen meiner Tochter. Sie drücken immer das aus, was sie gerade beschäftigt. Ein Strauß Maiglöckchen, der duftet so herrlich im Wohnzimmer. Ein paar Augenblicke im Liegestuhl, wo mir die Sonne ins Gesicht scheint.

Mehr brauche ich nicht.

Und was wünschen Sie sich zum Muttertag?

Schreiben Sie uns!

Read More