A A A

Häufig gestellte Fragen

Sie fragen – wir antworten

Bei speziellen Fragen rufen Sie uns unter +43 1 54 55 222 – 10 an oder schreiben Sie uns ein Email. Einige Fragen, die oft in unserer Beratungsstelle von unseren Klientinnen gestellt werden, beantworten wir Ihnen hier.

Können Sie mir helfen?

Unsere Stiftung unterstützt schwangere Frauen, die sich gerade in einer Notlage befinden. Wir bieten den Frauen jegliche Art von Beratung, finanzielle Hilfe oder ein Dach über dem Kopf an. Familien in Not, bei denen keine Schwangerschaft besteht, haben bei uns die Möglichkeit, Familien- und Rechtberatung in Anspruch zu nehmen. Um weitere Informationen bzw. einen Termin für ein Erstgespräch zu bekommen, rufen Sie uns unter +43 1 54 55 222-10 an oder schreiben Sie uns ein Mail.

Ich bin nicht schwanger. Bekomme ich trotzdem Ihre Unterstützung?

Wir beraten in erster Linie Frauen, die sich in einer Schwangerschaft befinden. Familienberatung oder rechtliche Beratung bieten wir jedoch auch Paaren in Krisensituationen an. Bitte rufen Sie uns unter +43 1 54 55 222- 10 an und schildern Sie uns Ihren konkreten Fall.

Mein Kind ist schon geboren. Bekomme ich Ihre Hilfe?

Bitte denken Sie daran, sich bei uns noch während Ihrer Schwangerschaft zu melden. Das ist die Voraussetzung für unsere Unterstützung. Bitte rufen Sie uns unter +43 1 54 55 222 – 10 an, um die Einzelheiten zu besprechen.

Kann ich meine Frau bei Ihnen anmelden?

Sie können gerne einen Termin für Ihre Frau vereinbaren. Ihre Frau muss allerdings persönlich bei uns vorbeikommen.

Können Sie mir bei rechtlichen Angelegenheiten helfen?

Wir bieten Ihnen neben der Schwangerenberatung auch Familien- und Rechtsberatung an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch unter +43 1 54 55 222-10.

Welche Sprachen sprechen Sie?

Wir sprechen mehrere Sprachen, vor allem Deutsch, Englisch, Französisch.

Sammeln Sie Sachspenden?

Die St. Elisabeth-Stiftung sammelt nicht nur Geldspenden, sondern auch Sachspenden für schwangere Frauen und alleinerziehende Mütter. Wir verfügen über eigenen Sachspendenlager, in dem die Spenden bis zur Abholung von den Frauen aufbewahrt werden.

Was passiert mit meinen Spenden?

Die St. Elisabeth-Stiftung verfügt über den Spendengütesiegel und die Spendenabsetzbarkeit. Das bedeutet, wir gehen transparent mit Spenden um. Unsere Organisation wird von unabhängigen Organen geprüft.

In unseren Jahresberichten können Sie nachlesen, wie viele Spenden wir im jeweiligen Jahr erwirtschaftet haben und wofür Ihre Spende eingesetzt wurde.

Schwangerenberatung

Die St. Elisabeth-Stiftung berät Frauen, die sich vor oder nach der Geburt in einer Krisensituation befinden über sozialrechtliche Ansprüche. Die Sozialmitarbeiter klären Frauen über optimale medizinische Versorgung…

Weiterlesen

Rechtliche Beratung

In unserem Haus steht Ihnen eine Juristin und eingetragene Mediatorin kostenlos mit Rat und Tat zur Seite. Sie berät schwangere Frauen, Familien zu allen Themen rund um Ehe, Familienleben und Sozialleistungen…

Weiterlesen

Familienberatung

Wenn Sie in einer Familie leben, in der es oft kriselt, Sie Beratung bei der Erziehung benötigen oder einfach einen Austausch suchen, sind Sie bei uns richtig. Unsere Sozialpädagoginnen beraten Familien und Paare bei Problemen in der…

Weiterlesen

Ihre Hilfe macht Menschen Mut …

Damit wir unser unsere Arbeit auch in Zukunft erfolgreich fortsetzen und vielen schwangeren Frauen, Müttern und ihren Kindern in sehr schwierigen und oft scheinbar ausweglosen Lebenssituationen wieder Mut und Zuversicht schenken können, freuen wir uns über jede noch so kleine Spende!

Hilfe für Schwangere und Mütter in Not

ONLINE SPENDEN